K.S.S. - THERAPIE NACH SAE-YION KIM

Das Wichtigste

K= Herr Kim, S= Sbon - Natürlich Beobachten, S= Sdo - Natürlich Heilen



… ist ein Verfahren zur Ursachenfindung und Therapie nervenbedingter Erkrankungen. Der Koreaner Sae-Yion Kim aus Köln entdeckte ein bisher unbekanntes kybernetisches System im Nervengeflecht des menschlichen Körpers. Dieses System ist ein Schutzsystem, welches mit schnellen Impulsen die Motorik und Statik des Körpers entscheidend beeinflussen kann. Durch die KSS -Therapie kann ein natürlicher Zustand im Gelenk- und Haltungsapparat, sowie in weiteren Körpersystemen wiederhergestellt oder wenigstens verbessert werden.

Bitte klicken Sie hier für mehr Information

VORZÜGE DIESER METHODE 



1.) Es werden keine Geräte zur Diagnostik benötigt.

2.) Sie ist sehr sensibel und findet Fehlfunktionen, noch bevor diese mit den üblichen Untersuchungen und bildgebenden Verfahren sichtbar sind.

3.) Sie ist eine ursächliche Behandlung, welche Funktion und Statik wiederherstellt.

4.) Sie ist eine ganzheitliche und naturheilkundliche Methode, die ohne Medikamente oder Spritzen auskommt. 

5.) Sie eignet sich hervorragend zur Prävention, da die Erkrankung schon vor dem Auftreten struktureller Schäden diagnostizierbar ist und so aufwendige Operationen wie Knie- und Hüftendoprothesen, sowie Schulteroperationen vermieden werden können.

ABLAUF DER BEHANDLUNG

Nach der manuellen Testung werden entsprechende Punkte gedrückt und Bereiche massiert. Je nach Ausprägung der Fehlfunktion kann dies sehr schmerzhaft sein. Es wird allerdings sofort eine positive Veränderung wahr genommen. Ob diese anhält, hängt maßgeblich mit dem Schuhwerk zusammen. Einlagen müssen außerdem entfernt werden. Nach jeder Druck-Massagesequenz werden die bearbeiteten Bereiche mit einer Rotlichtlampe bestrahlt, um die Durchblutung weiter anzuregen. Dies geschieht drei bis viermal in einer Behandlung.
Auch in meine Sanfte Chiropraktik-Behandlung integriere ich inzwischen regelmäßig eine solche KSS-Therapiesequenz, z.B. bei akuten Knie- und Schulterschmerzen. Diese Kombination beschleunigt den Behandlungserfolg.
Seit über einem Jahr hospitiere ich alle zwei Wochen in Dr. med. Achim Eickelmanns Orthopädie-Praxis in Köln. Er ist einer der drei Ärzte, die als erstes von Herrn Kim in dieser Methode ausgebildet wurden. Dadurch erlebe ich regelmäßig sehr positive Entwicklungen auch in Krankheitsfällen, die weit über den orthopädischen Bereich hinaus gehen, wie z.B. Multiple Sklerose, Polyneuropathie und Fibromyalgie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok